Local Tracking System (LTS)

Das LTS-System ist ein lokales Funk-Ortungssystem für die Lokalisierung von Fahrzeugen und Personen. Überwiegend wird das System im Flurförderzeugbereich eingesetzt.

Erhöhen Sie Ihre Arbeitssicherheit und reduzieren Sie Ihre Kosten durch das LTS-System.

Die Vorteile:

  • Durch die präzise Funkortung, können Mitarbeiter vor heraneilenden Flurförderzeugen geschützt werden.
    Nähert sich ein Fahrzeug einer Person und unterschreitet es hierbei einen definierbaren Abstand, reagiert das Fahrzeug automatisch mit einer Geschwindigkeitsreduzierung.
  • Geschwindigkeitsreduzierung von Fahrzeugen für den Personenschutz:
    Besonders gefährdete Bereiche in Lägern oder in Fertigungsbereichen können mit dem LTS-System geschützt werden. Bestimmen Sie durch Abstandsregeln den Mindestabstand vom Fahrzeug zu Personen.
  • Das LTS-System assistiert dem Fahrer des Flurförderzeugs, in dem es auf einen ausgefahrenen Hubmast beim Durchqueren einer Tordurchfahrt hinweist bzw. die Geschwindigkeit des Staplers reduziert. Hierdurch werden erhebliche Beschädigungen des Staplers und der Tore verhindert und teure Reparaturkosten vermieden.
  • Das LTS-System kann in folgenden Bereichen eingesetzt werden:
    – Kollisionsschutz von Fahrzeugen
    – Personenschutz im Freifeld bzw. in der Halle
    – Personenschutz im Arbeitsbereich
    – Tordurchfahrten

Pressmitteilungen

Quelle: Zeitschrift Fördern und Heben:
Artikel, 2 Seiten

Funktionsbeispiele

Systembeschreibung

Das Flurförderzeug wird mit dem ‘Assist F/K’ ausgerüstet. Für den Personenschutz tragen die Mitarbeiter einen ‘Personen-Modul’. Für die Bereichsabsicherung/Tordurchfahrten wird der ‘Anker’ eingesetzt.

Die Funk-Kommunikation der LTS-Komponenten findet im 2.4 GHz-Bereich statt. Durch die hochgenaue Funklaufzeitmessung, können die lokale Positionen der Komponenten ermittelt und entsprechend reagiert werden.

LTS-Systemkomponente: Assist F/K

Die primäre LTS-Systemkomponente ist der Assist F/K, der direkt mit dem Flurförderzeug verbunden ist. Der Assist F/K gibt Informationen an das Fahrzeug weiter, um Einfluss auf dessen Geschwindigkeit zu nehmen. Wenn das LTS-System erkennt, dass sich dem Fahrzeug eine Person nähert oder sich das Fahrzeug in einem geschützten Arbeitsbereich befindet, wird automatisch die Geschwindigkeit reduziert. Nach dem Verlassen dieser Bereiche wird die Geschwindigkeitsreduzierung wieder deaktiviert. Beim Kollisionsschutz werden die Positionen der Flurförderzeuge zueinander überwacht und ggf. leitet das LTS-System eine Geschwindigkeitsreduzierung ein.

Montageort: Flurförderzeug

Assist F/K

LTS-Systemkomponente: Anker

Der Anker dient zur Lokalisierung von Tordurchfahrten, Arbeitsbereichen von Personen und weiteren räumlichen Bereichen. Diese Bereiche werden eingerichtet, um Personen zu schützen oder um kostenintensive Fahrfehler bei Flurförderzeugen zu vermeiden. Zum Beispiel können Flurförderzeuge nur die Tordurchfahrt passieren, wenn der Hubmast eingefahren ist. 
Der Anker kommuniziert mit dem ‘Assist F/K’  um Informationen auszutauschen und um die Entfernung untereinander zu Messen.

Montageort: Rolltor oder Wand

Anker
Anker

LTS-Systemkomponente: Assist P

Um Ihre Mitarbeiter in Hallen und Produktionsstätten vor dem Transport- und Lieferverkehr zu schützen, verfügt das LTS-System über den Assist P.
Jeder Mitarbeiter wird durch dieses Gerät geschützt. Sobald das Flurförderzeug einen definierten Abstand zum Mitarbeiter unterschreitet, wird der Mitarbeiter und das Flurförderzeug benachrichtigt bzw. in der Geschwindigkeit reduziert. Der Mitarbeiter wird akustisch, vibrierend und visuell informiert.

 

Assist P

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung